Trainer des VfL Bleckede Jens Zemke feierlich verabschiedet

Vor seinem letzten Heimspiel wurde der Fußballtrainer Jens Zemke feierlich vom Vorsitzenden, Hans.Dieter Beckmann, der 2. Vorsitzenden, Andrea Voigt und dem Koordinator und Fußballobmann, Hartmut van Vügt, feierlich verabschiedet.

Jens Zemke kam 2009 als langjähriger Fußballobmann des TuS Hohnstorf zum VfL Bleckede und unterstützte anfänglich den Trainer der II Herren.Durch sein großes Engagement und seine einmalige Art sich in Mannschaften und dem Verein positiv einzubringen, wurde er bereits in seinem 2 Jahr bei der Ersten Herrenmannschaft aufgenommen, wo er unter unterschiedlichen Trainern als Co-Trainer erste Erfolge sammelte und dann folgerichtig den Cheftrainerposten übernahm.

Seiner Einsatzbereitschaft ist es auch mit zu verdanken, dass die unter Auflösungsvorzeichen damalige U19 gehalten werden konnte und mit Ingo Romich an den Herrenfussball herangeführt wurde. Bis zur diesjährigen Saison spielen noch die meisten dieser Männer in seiner Mannschaft. Er schaffte es mit dieser jungen Mannschaft bis ins Kreispokalhalbfinale und schickte sich zeitweise in der Saison 2012/13 sogar an um den Aufstieg mitzuspielen, was am Ende leider nicht ganz reichte.

Im Gespräch bei seiner Verabschiedung betonte er, dass es ihm nicht nur Spaß gemacht hatte und es eine schöne zeit war, sondern das der VfL Bleckede für ihn eine Herzensangelegenheit geworden ist. Er schiedet jetzt jedoch aus, da er sich als Trainer weiterentwickeln und dazulernen möchte. Bei der derzeitig nicht ganz einfachen Situation im Fußballbereich des VfL Bleckede, die aber langsam durch Hartmut van Vügt und Andrea Voigt gute und konkrete Formen annimmt, wünschte er den Spielern und Trainern die dem VfL treu bleiben, alles erdenklich Gute.

Hartmut van Vügt lässt Zemke nur ungerne ziehen und hätte nur zu gerne mit ihm als Trainer der 1. Herren weiter zusammengearbeitet.“Wir werden ihn und seine gesamte Fußballerfamilie in Bleckede sehr vermissen, sind sehr dankbar für alles und wissen es einzuschätzen was er für den Verein geleistet hat und wünschen ihm und seiner Familie das all das eintrifft was sie sich wünschen“, so van Vügt in seiner kurzen Ansprache. Ausdrücklich danke er auch der Familie, insbesondere seiner anwesenden Gattin Michaela.
Foto: v.l.: Jens Zemke, Hartmut van Vügt, Hans.Dieter Beckmann, Andrea Voigt, Michaela Zemke. Im Vordergrund der jüngste Sproß Ben Zemke.

Please follow and like us:

VfL Bleckede verteidigt Stadtpokal

In einem spannenden Endspiel setzt sich der VfL Bleckede 1 gegen den TuS Barskamp durch und konnte sich zum dritten Mal in Folge den Stadtpokal sichern. Auch die Zwote Herren konnte ihr Endspiel gegen den SV Karze gewinnen und sicherte sich den dritten Platz.

VfL Bleckede – SV Karze 5:0
1:0 20 Min. Yannic Foelske
2:0 21 Min. Mirko Jens
3:0, 4:0 26/28 Min. Guido Schierle
5:0 30 Min. Florian Eilmann

VfL Bleckede 2 – TuS Barskamp 0:2
0:1 13 Min. Mario Iwan
0:2 27 Min. Mirko Eilmann

VfL Bleckede – VfL Bleckede 2 5:1
1:0 2 Min. Michael Kühn
1:1 7 Min. Chia-Hsiang Chen
2:1, 3:1, 5:1 13/17/27 Min. Yannic Foelske
4:1 22 Min. Guido Schierle

SV Karze – TuS Barskamp 0:5
0:1, 0:2 3/6 Min. Mario Iwan
0:3 14 Min. Patrick Kaske
0:4 19 Min. Kevin Lindemann
0:5 25 Min. Sören Bullmann

SV Karze – VfL Bleckede 2 0:1
0:1 22 Min. Luca Dierks

VfL Bleckede – TuS Barskamp 1:0
1:0 20 Min. Guido Schierle

1. VfL Bleckede 11:1 9 Punkte
2. TuS Barskamp 7:1 6 Punkte
3. VfL Bleckede 2 2:7 3 Punkte
4. SV Karze 0:11 0 Punkte

Please follow and like us:

Alt Liga gewinnt Kreispokal

Die SG Bleckede erwischte den deutlich besseren Start, konnte schnell in Führung gehen, weil einige VfL Akteure nicht wirklich wussten, dass es kein Abseits im Kleinfeld gibt. Auch danach zeigte die SG die cleverere Spielanlage, ließen den Ball laufen, kamen durch schöne Doppelpässe immer wieder zum Abschluss. Heiden und Krebs führten ihre Mitspieler an, erst nach dem 2:0 kam der VfL besser ins Spiel. Der Treffer zum 2:1 beflügelte die Lüneburger, aber dann folgte ein unnötiger Ballverlust, wieder ein schneller Konter und schon stand es 3:1. Bis zur Pause tat sich nichts mehr.

Kaum war das Spiel wieder angepfiffen, da langte die SG mit einem Doppelschlag zu – die Vorentscheidung! Anschließend mühte sich der VfL um ein besseres Ergebnis, aber die SG ließ keinen Gegentreffer mehr zu – ein verdienter Erfolg!
Eine starke Leistung zeigte auch Schiedsrichter Thomas Wiese vom TSV Bardowick.

Tore
0:1 Torsten Krebs (3.)
0:2 Sergei Rodin (9.)
1:2 Carsten Kümmel (24.) mit einem Freistoß
1:3 Torsten Krebs (28.) nach einem Doppelpass mit Marko Heiden
1:4 Michael Franke (38.) mit einem Hammer von der Mittellinie
1:5 Sergei Rodin

Please follow and like us:

Altherren gewinnen Kreispokal

Beide Teams wurden von ihren Fans grandios unterstützt, schon beim Einlaufen knisterte es neben dem Feld. Die SG Bleckede nahm sofort das Zepter in die Hand, wollte den TuS unter Druck setzen. Bis zum Strafraum sah das auch gut aus, aber dann war meistens Schluss oder TuS-Torwart Lau war zur Stelle. Reppenstedt stand tief, ging griffig in die Zweikämpfe und lauerte auf Konter. Kirchenberg zog immer wieder mehrere Spieler auf sich, aber die nötige Lücke bot sich in der 1. Halbzeit noch nicht. Die SG Bleckede hatte mehr vom Spiel, doch Reppenstedt stand gut – ein gerechtes 0:0 nach 35 Minuten.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Die SG machte Druck, der TuS konterte. Nach und nach bekam die SG die eine oder andere Chance, aber erst ein Handelfmeter in der 46. Minute brachte die erlösende Führung. Michael Beutin ließ sich die Chance nicht nehmen, verwandelte oben links. Danach spielte der TuS etwas mutiger nach vorne, die SG hatte aber die besseren Chancen, hätte das 2:0 nachlegen können. Der TuS hatte eine Großchance, doch ein Kopfball ging knapp am Kasten vorbei.

Die SG gewann am Ende verdient die Partie, aber der TuS verkaufte sich mehr als teuer – beide Teams wurden von ihren Fans gebührend gefeiert.

Quelle: Lünesport.de

Please follow and like us: