Wir trauern um Rafael Rötzer

*30.04.1986 – 30.06.2007

der nach einem Kajak Unfall unerwartet starb.

Im Juli 2006 zog er nach Köln, um dort zu studieren. Dort besuchte er auch regelmäßig einen Kajak Club.

Beim letzten Kajak Ausflug kenterte Rafael, konnte sich zwar eigenständig aus dem Kajak befreien, stürzte dann aber eine Wasserfallstufe herunter, schlug dabei vermutlich mit dem Kopf auf und wurde von einem Wasserstrudel unter Wasser gehalten, aus dem er sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnte.

Erst nach drei Minuten konnten ihn zwei Freunde bergen. Die Feuerwehr reanimierte ihn sofort, er überlebte, doch die innerlichen Kopfverletzungen waren zu groß. Eine Woche lag Rafael im Koma, bevor am 30.06. die lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet wurden.

Mit Rafael verlieren wir einen Menschen, der durch seine nette und humorvolle Art bei allen beliebt war.

Wir werden ihn sehr vermissen.

Please follow and like us:
fb-share-icon